Einführung


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Die Natur vergisst nichts“, das gilt auch für eine Tierhaut.
Alle Lederfachleute wissen das aus langer Erfahrung.
Aber nicht alle gehen mit dieser Kenntnis in gleicher Weise um. Die bedauerlicherweise größere Gruppe tut alles, um das Gedächtnis der Tierhaut auszulöschen und die Erinnerungen vergessen zu machen. Sie tun dies seit Jahrzehnten konsequent und ohne Rücksicht auf die Folgen. Den Verbraucher/innen wurde gleichzeitig vermittelt, solche Leder seien „normal“.Das Ergebnis dieser Entwicklung ist, dass einheitliche Lederoberflächen ohne eigenen Charakter das Bild prägen und eine Broschüre wie diese erklären muss, wie pures echtes Leder wirklich aussieht.

Wir haben das Folgende aufgeschrieben, weil wir die kleinen Besonderheiten, die jede Lederhaut aufweist, viel zu schade finden, um sie zuzudecken und verschwinden zu lassen. Es sind Merkmale, die die Natur darauf geschrieben hat: Naturmerkmale.

Aus diesem Grund stellen wir Leder her, das seine Besonderheiten zeigt. Es sind Leder, die jedem daraus gefertigten Produkt einen Einzelstückcharakter geben. Zu dieser ästhetischen Betrachtungsweise kommen einige handfeste Argumente. Die Stoffe, die eingesetzt werden, um Naturmerkmale zu überdecken, sind Kunststoffe, die nachweislich Umwelt und Gesundheit belasten und verschiedene Eigenschaften des Leders verschlechtern.

  • Was sind Naturmerkmale?
  • Wie sehen sie aus und wie entstehen sie?
  • Was bedeuten sie für die Qualität des Leders?
  • Wie werden Naturmerkmale auf Leder überdeckt und welche Folgen hat das?

Mit diesem Wissenshintergrund sind Sie beim nächsten Lederkauf gut gerüstet, um eine kluge Wahl zu treffen.
Wir wünschen Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre.

Ihr Lederteam der ecopell GmbH